© Sina Winzler

kalaful-02

kalaful

kalaful ist ein interaktives Reisetagebuch. Die Themen sind so bunt wie die Welt – drehen sich aber alle um die Schönheit des Reisens. Um Aufmerksamkeit und Innehalten. Um die kleinen Momente, die das Reisen zur schönsten Sache der Welt machen.

Bereich

Nonprofit, Digitalisierung, Reisen & Kultur

Herausforderung

Es soll ein Reisetagebuch mit kurzen und prägnanten Geschichten geschaffen werden, das durch seinen Aufbau und inhaltliche Stimmigkeit eine Nische bedient. 

Meine Rolle

Projekt Owner, Projektmanager, Research, UX / UI Design, Web Administration

Projektzeit

3 Monate

Galeriepng-2

Problem

Fotos und Videos gehen heute schnell in der Masse unter und werden von vielen Menschen gar nicht erst wahrgenommen.

Ein Algorythmus entschiedet darüber, welchen Inhalt wir sehen und welchen nicht. Dadurch können wir unseren Horizont nicht mehr erweitern. Zudem stehen Bilder und Videos oft für sich allein, während der typische Reiseblog mit langen Texten erschlägt, was nicht mehr zeitgemäß ist. kalaful möchte diese Kluft schießen, indem das Prinzip von Foto- und Videoplattformen in sinnvoller Weise mit dem Prinzip von Reiseblogs verbunden wird.

Brain Storming

Ideen werden gesammelt, die beste Idee evaluiert und erste Verknüpfungen gesetzt. Zudem erfolgt eine erste Seitenplanung.

Beim Brainstorming-Prozess wurden verschiedene Ideen gesammelt und auf Posti-its geschrieben, die auf einen Arbeitstisch geklebt wurden. Im Anschluss wurden thematisch passende Ideen untereinander geklebt um eine erste Übersicht zu gewinnen. Daraus ergaben sich vier Unterkategorien, die zu einer Mindmap geliedert wurden. Die Mindmap wurde dann ein Board geklebt und die Post-its thematisch zugeordnet. Erste Ideen zum Seitenlayout wurden auf Karten gezeichnet und mit einer Schnur verbunden. Daraus ergab sich eine ersten Seitenstruktur. 

20160322_17g3820
201603k17_1548g5g7
Persona-w-2
Persona-m-2

Zielgruppe & Personas

Die Zielgruppe sind junge Reisende der Generation Y und Z (speziell: 18-35 Jahre).

Sie besitzt eine große Foto- und Videoaffinität und ist sehr gut auf Social Media vernetzt. Darüber hinaus ist sie neugierig und offen für Neues. Am Reisen fasziniert sie vor allem das Entdecken neuer Orte und das Abenteuer. Sie legt viel wert auf visuelles Storytelling. Die Zielgruppe gehört außerdem zu den frühen Anwendern (Early Adopters) und ist sehr technologieversiert. Ihre Welt besteht vor allem aus einer Mischung der Realität und der digitalen Welt.

Sarah Winter

• 23 Jahre alt, geboren in Deutschland

• macht ein Auslandsjahr in Kanada

• Social Media Manager von Beruf

• mag reisen, fotografieren, Mode & Lifestyle

• besitzt einen eigenen Reiseblog (WordPress)

• möchte Neuseeland mit ihrem Freund Monate besuchen

• offen für neues und für Abenteuer

• Abneigung gegen Planung und Organisation

„Ich möchte einen Ort mit üppiger Natur und viel wandern. Gern würde ich Wale beobachten und über meine Erlebnisse in meinem Blog berichten.“

John Fürst

• 30 Jahre alt, geboren in New York, USA

• macht mit seinem Bus eine Road-Trip durch die USA

• Englischlehrer von Beruf, jobbt zusätzlich

• mag Vintage-Cafés, Politik, Zeitschriften

• baut ein Startup zusammen mit seinem Bruder auf

• hat wenig Budget für seine Reisen zur Verfügung

• 11 Monate Reisezeit

• favorisiert Städtereisen und lange Autofahrten

„Ich habe kein Problem mit überfüllten Orten. Ich liebe das geschäftige Stadtleben, die Kultur und die Begegnung mit neuen Menschen aus aller Welt.“

Strategische Planung
Entwicklung der einzelnen Projektphasen und Herausarbeitung der Projektzeit
UD-Ablauf
Bildschirmfoto 2021-01-27 um 20.47.13

Nachdem die Herausarbeitung des Problems stattfand und die Phase der Ideenfindung abgeschlossen ist, folgte die strategische Planung. Jetzt wurden Nutzer-Interviews geführt, die Wettbewerbslandschaft analysiert und ein erstes Konzept erstellt. Hierbei war u.a. besonders wichtig, Personas herauszuarbeiten und eine SWOT-Ananlyse durchzuführen. Schließlich erfolgte die Erstellung eines agilen Projektplans (z.B. KANBAN).

Die nächste Phase war die Prototyping-Phase. Nun wurden Wireframes erstellt, diese mit ausgewählten Lead Usern getestet und das Design optimiert. Dann ging es an die Erstellung von Mockups, die in einen Klickdummy weiterentwickelt wurden. Schließlich wurde das Design noch einmal optimiert.
In der Umsetzungsphase wird der Prototyp schließlich auf eine Webseite übertragen. Während dieser Phase ist ein ständiger Kontakt mit den Nutzern in Form von Direkt-Feedback sehr wichtig. So können Fehler noch vor der Fertigstellung rechtzeitig erkannt werden.

pexels-sergio-souza-1936954

Wettbewerb

Analyse der Wettbewerbslandschaft und Definition der Konkurrenz

Es erfolgte eine Desktop-Recherche um den Wettbewerb zu bestimmen. Dabei wurden Foto- und Videoplattformen sowie Reisetagebücher analysiert, nach ihrer Wettbewerbsstärke bewertet und zusammengefasst. Aktuell gibt es keine Plattform, die alle Eigenschaften vereint, die kalaful bietet. Darüber hinaus existiert keine Marktführende Plattform unter genannten Aspekten. 

4/5

Google Destinations

Reiseplaner, Buchungssystem, Bewertungen (Web)

3/5

Travel Advisor

Reiseplaner, Buchungssystem, Forum, Bewertungen (Web & App)

2.5/5

Flickr

Fotoplattform, Comminity, Fotodruck (Web & App)

2.5/5

Pinterest

Fotopinnwand, Community, Ideenaustausch (Web & App)

5/5

Instagram

Fotobearbeitung, Bilder teilen, Bewertungen, Hashtags (Web & App)

2/5

Tumblr

Blogsystem, Texte, Bilder & Videos, Community (Web & App)

3.5/5

Journi

Reisetagebuch, Blogsystem, Fotoplatform, Fotodruck (Web & App)

4.5/5

Tripcast

Reisetagebuch, Blogsystem, Fotoplatform (Web & App)

SWOT-
Analyse & USP
Aufstellung einer SWOT-Analyse und des USP zum Herausarbeiten von Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken

kalaful ist weder ein Reisetagebuch noch ein Reiseführer oder eine klassische Foto-Community. Es ist eine Kombination aller drei Komponenten. Der Stil ist minimalistisch mit hellen, frischen Farben und großen Bildern. Der Fokus liegt auf der Storytelling-Komponente. Nutzer können sich inspirieren lassen und ihre Suche filtern, um die Ergebnisse zu definieren und ihre eigenen Geschichten zu teilen.

Stärken

Schwächen

Chanchen

Gefahren

Seitenstruktur,
Wireframes & Mockups

Skizzieren der einzelnen Seiten mit einem Wireframing-Programm & Illustrator
Artboard-01

Layout
& Logo

Vorschau auf das Layout (Änderungen vorbehalten) und beide Logovarianten

Logovariante 1

Logovariante 2

Aus den Wireframes wurde ein erstes Layout der Hauptseite erstellt. Das Design wird von frischen Farben und einem minimalistischen Design dominiert. Im hauptbild befindet sich ein Button, der auf eine Übersicht der neusten Beiträge führt. Darunter befindet sich die Suche. Hier lassen sich einfach per Klick Bilder nach Terrain sortieren. Mit dem Klick auf das Kartensymbol öffnet sich die Karte mit den bereits besuchten Orten. Das Plus-Icon biete die Möglichkeit, ein neues Foto oder Video hochzuladen. Fährt man mit der Maus über ein Bild fährt nach einer Sekunde ein kurzer Vorschautext hoch der den Titel des Beitrags, den Ort und einen Textausschnitt zeigt. Die Bilder laden mit Lazy Load automatisch.

Die erste Logovariante ist verspielter als der zweite Entwurf. Er zeigt den Anfangsbuchstaben des Markennamen in einer eigenen Font. Es ist an die Social Media Icons angepasst. Das zweite Logo ist minimalistischer und wurde an das Prinzip von Fotoapps angepasst. Beide Logos dominiert als Hauptfarbe ein Magentaton. Schließlich wurde sich für Logovariante 2 entschieden.

 

kalaful-01

Fazit

Schlussfolgerung aus dem UX Design & Research Prozess sowie Ausblick auf die Umsetzung

Die größte Herausforderung war, den gesamten Projektablauf als Einzelperson umzusetzen. Als UX Designer und Researcher bin ich daran gewöhnt zusammen mit anderen Teammitgliedern zusammenzuarbeiten. Jedoch hat dies meinen Horizont sehr erweitert und mir tiefe Einblicke in alle Projektabläufe gegeben sowie die Kommunikation mit ausgewählten Lead Usern. Auch die Entwicklung der Logos und des Layouts waren abwechslungsreich und interessant umzusetzen. Ich werde künftig ein tiefes Verständnis für die Arbeitsbereiche außerhalb meiner eigenen Profession vorweisen können.

Die Umsetzung des Projektes werde ebenfalls ich als Einzelperson übernehmen. kalaful wird an Anfang als Webseite, die ich selbst mit Inhalt fülle, betrieben werden, bevor Nutzerkonten angelegt werden. Wie lange eine erste Inhaltsbestückung dauert, hängt auch davon ab, wie schnell sich die Situation rund um Covid-19 wieder normalisiert.
Eine weitere Herausforderung ist außerdem, alle geplanten Elemente mit WordPress und Elementor Pro umzusetzen. Da aktuell nur ein kleines Budget zur Verfügung steht, ist die eigene Umsetzung die beste Wahl und wird mir erneut Schwächen und Chancen des Projektes aufzeigen.  

Shopping Basket